100 Social Media Tipps für Unternehmen – Teil 5


Wer ist meine Zielgruppe? Wo kommuniziert sie im Internet? Und wie kann ich sie am besten ansprechen? Fragen, die sich jeder Marketingexperte, der für den Bereich Social Media in einem Unternehmen verantwortlich ist, am Anfang einer Marketingstrategie stellen muss.

Das Angebot an Social Media Plattformen ist groß. Auf einigen davon sollten Unternehmen heutzutage unbedingt vertreten sein. Doch mit Erfüllung der Anwesenheitspflicht ist es bei Social Media nicht getan.

Die folgenden 10 Tipps sollen Ihnen beim Pflegen Ihrer Profile helfen, damit aus Usern langfristig Kunden werden und Sie Ihren Umsatz steigern können.

Und hier geht’s zu Teil 1 der 100 Social Media Tipps für Unternehmen

Social Media Tipp 41: Gewinnen Sie bei Facebook so viele Fans wie möglich

Je mehr Fans Ihre Seite hat, desto mehr interne Links erhalten Sie bei Facebook. Eigentlich ein Selbstläufer und unter SEO-Gesichtspunkten ein sehr wichtiger Social Media Tipp.

Social Media Tipp 42: Laden Sie auf Facebook zum Kommentieren ein

Verfassen Sie Beiträge auf Ihrer Seite oder der anderer User. Diese können von Ihren Fans kommentiert werden und Sie erhalten Gegenverlinkungen. Wählen Sie daher Themen, bei denen Ihre Fans gar nicht anders können, als einen Kommentar zu posten.

Social Media Tipp 43: Betreiben Sie Social Media Marketing mit Xing

Ein Profil auf Xing zu haben, gehört heutzutage zur Social Media Marketingstrategie eines jeden Unternehmens. Das Online-Geschäftsnetzwerk bietet eine Plattform, auf der sich Unternehmen gegenüber Kunden und Interessenten präsentieren und ihr Image als interessanter und attraktiver Arbeitgeber stärken können.

Social Media Tipp 44: Machen Sie Ihr Xing-Profil zum professionellen Aushängeschild

Wie so oft bei Social Media, ist auch bei Xing ein professionelles und aussagekräftiges Profil immens wichtig. Füllen Sie daher das Feld „Ich biete“ aus und machen Sie hier dem User deutlich, was er bei Ihnen erwarten darf. Weitere Informationen bekommt er dann auf Ihrer „Über mich“-Seite oder Ihrer Firmenhomepage.

Social Media Tipp 45: Nutzen Sie die Kontakte Ihrer Kontakte

Mit Xing stehen Ihnen über 9 Mio. potentielle Kunden, Geschäftspartner und Arbeitnehmer zur Verfügung. Einen Xing-Nutzer kalt zu kontaktieren bringt jedoch mitunter nicht den erwünschten Erfolg. Viel einfacher ist es, die Kontakte der bereits vorhandenen Kontakte anzuschreiben. Oder Sie bitten Ihren bereits bestehenden Kontakt, die Verbindung herzustellen.

Social Media Tipp 46: Sprechen Sie die Besucher Ihres Profils an

„Mitglieder, die kürzlich meine Firmen-Homepage angeklickt haben“ sollten Sie direkt freundlich anschreiben und sich vorstellen bzw. Ihre Hilfe anbieten. Nutzen Sie hierfür am besten die Notizfunktion im Profil des Mitglieds. Damit verringert sich die Gefahr, dass Sie ihn mehrmals anschreiben, denn die neuen Einträge werden automatisch mit Eingabedatum versehen. Da die Einträge nur drei Tage zu sehen sind, sollten Sie hier regelmäßig reinschauen.

Social Media Tipp 47: Nutzen Sie auch die Gruppen

Gruppen bei Xing sind Diskussionsforen. Jeder Beitrag wird hier mit dem Profil des Urhebers verknüpft, sodass die Leser sehen können, wer gepostet hat. Das ist die Gelegenheit für Sie, sich als Experte Ihres Fachgebiets zu beweisen und das Ansehen Ihres Unternehmens zu steigern.

Social Media Tipp 48: Laden Sie zu einem Xing-Event ein

Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, im Bereich „Events“ Termine anzulegen. Nutzen auch Sie als Unternehmen diese Funktion. Laden Sie Ihre Kontakte und Gruppenmitglieder zu Vorträgen, Seminaren oder speziellen Networking-Events ein. Schauen Sie sich auch bereits vorab die Gästeliste an. Dann können Sie schon vor dem Event die einzelnen Teilnehmer kontaktieren.

Social Media Tipp 49: Ihre Mitarbeiter bei Xing

Fordern Sie Ihre Mitarbeiter auf, sich ebenfalls bei Xing ein Profil zu erstellen. Je mehr professionelle Profile zu einem Unternehmen gehören, desto bekannter wird es auch. Machen Sie jedoch klare Vorgaben, was Sie von Ihren Mitarbeitern hier erwarten und wie Sie Ihr Unternehmen nach außen hin repräsentieren sollen.

Social Media Tipp 50: Bestätigen Sie nicht jede Kontaktanfrage

Social Media lebt zwar von Kontakten, jedoch heißt das nicht, dass man diese wahllos sammeln sollte. Es gibt User, die auf Social Media Plattformen unzählige Kontaktanfragen versenden, um möglichst schnell ihr Netzwerk auszubauen. Lehnen Sie daher, wenn die Kontaktanfrage nicht aus Ihrem Umfeld stammt, auch mal freundlich ab.

Teil 6 der 100 Social Media Tipps für Unternehmen

Keine Kommentare

    Kommentar schreiben

    Bitte Sicherheitscode eingeben: