100 Tipps zum iPad – Teil 1


Seit das iPad auf dem Markt ist, scheiden sich daran die Geister: Ist es wirklich das Wunderwerk an Technik und Design, als das es angekündigt wurde oder hat Apple da ein wenig übertrieben? Zumindest mit den Gerüchten, die bereits vor der Präsentation die Runde machten, ist es vorbei: Seit gut zwei Monaten können auch in Deutschland die Kunden ihre Erfahrungen mit dem iPad machen, in Österreich seit Ende Juli.

iPad

Apple iPad - laut Prognose werden bis 2012 in Deutschland zwei Millonen iPads verkauft.

Eines steht fest: Mit dem iPad ist Apple zumindest unter Marketinggesichtspunkten wieder einmal ein Glanzstück gelungen. In einer Serie, deren ersten Teil Sie hier lesen, möchten wir Ihnen in zehn Folgen wöchentlich alle wichtigen Tipps, Informationen und Meinungen zum iPad an die Hand geben.

Von Catherine Kimmle

iPad Tipp 1: iPad gewinnen

Die gute Nachricht zuerst: Sie können ein iPad gewinnen. Hierfür müssen Sie lediglich an einer kurzen Umfrage von marketingshop blog teilnehmen. Hier geht’s zur Umfrage . Wer kein iPad gewinnt, der hat die Chance auf eines von 10 Büchern „Erfolgsratgeber Neukundengewinnung“ .

iPad Tipp 2: Das iPad spricht mehr die Sinne als die Ratio an

Brauche ich ein iPad denn überhaupt? Von „brauchen“ kann hier keine Rede sein. Wer das iPad einmal in den Händen gehalten hat, gibt es ungern wieder her. Das mag an dem Hype liegen, der um diesen neuartigen Rechner gemacht wird. Es kann aber genauso gut an seinem bis dato einzigartigen Design liegen. Die technischen Details mögen da für manchen Apple-User zweitrangig sein.

iPad Tipp 3: Das iPad und Social Media

Flipboard ist der Name einer iPad-Applikation, die in den USA derzeit für Furore sorgt und dort kostenlos in Apples App Store zum Download angeboten wird. Mit dieser App, die speziell für das iPad entwickelt worden ist, können Neuigkeiten und Bilder, die auf Facebook oder Twitter geteilt wurden, zum offline Leben erweckt werden, indem sie in Form eines personalisierbaren Print-Magazins zusammengestellt werden.

iPad Tipp 4: Neue Lesarten auf dem iPad – Magazine und Zeitschriften fürs iPad

Immer mehr Verleger bieten ihre Magazine und Zeitschriften nun auch fürs iPad an. Als Beispiel sei die interessante App von „brand eins“ genannt. Wer dieses Programm testen möchte, für den gibt es über einen kostenlosen Download die komplette April-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins. Folgende Ausgaben gibt es dann für jeweils 6,99 Euro. Der Kioskpreis liegt bei 7,60 Euro.

iPad Tipp 5: Gravuren fürs iPad

Wenn Sie ein iPad verschenken möchten, dann können Sie dies womöglich bald mit einer persönlichen Note tun. Informationen der IT-Blogseite Erictric zufolge soll noch im Laufe dieses Jahres die Möglichkeit einer Gravur angeboten werden – dies sogar gratis. Ob dieser Information zu trauen ist, bleibt abzuwarten. Die Seite Erictric selbst rät zur Vorsicht, da sie die Angaben ihrer nicht genannten Quelle selbst nicht nachprüfen kann.

iPad Tipp 6: Eigens entwickelt fürs iPad – das Lifestyle-Magazin „The ICONIST“

Print goes iPad. Als erstes deutsches Medienunternehmen hat der Springer-Verlag ein eigens fürs iPad entwickeltes Magazin herausgegeben. Den Leser dieser App erwarten Beiträge aus den Bereichen Stil, Kultur und Gesellschaft. The ICONIST erscheint viermal jährlich und ist im App-Store für Euro 4,99 verfügbar.

iPad Tipp 7: Die passenden Accessoires fürs iPad

Das Haus Apple stattete sein iPad mit nur wenigen Accessoires aus. Doch gibt es stattdessen zahlreiche andere Firmen, die sich um das passende Zubehör Gedanken gemacht haben. Von der nützlichen Schutzhülle bis hin zur nicht unbedingt notwendigen Videobrille für 3D-Genuss ist in dieser Übersicht der Top 33 iPad Accessoires alles dabei.

iPad Tipp 8: Update des Betriebssystems iOS fürs iPad erschienen

Mit der aktuellen Version 3.2.1 des Betriebssystems iOS reagierte Apple gleichzeitig auf mehrere Fehlermeldungen: So soll laut Hersteller mit dem iPad nun ein besserer WLAN-Empfang möglich sein. Zudem hat der Browser Safari jetzt auch Bing als Suchmaschinenoption. Ein Problem, das das Einfrieren der Videowiedergabe bedingte sowie ein Problem, das beim Kopieren und Einfügen einseitiger PDF-Anhänge in Mails auftrat, wurden mit dem Update ebenfalls behoben.

iPad Tipp 9: Die Konkurrenz im Blick behalten

Die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht. Das ist beim iPad nicht anders. Unternehmen wie Microsoft oder Sharp haben bereits ihre eigenen Tablet-PCs angekündigt. Diese konkurrenzfähigen Konzepte sind nicht außer Acht zu lassen. Werden sie mit offeneren Systemen als die Geräte von Apple ausgestattet und vermeiden die Hersteller von vornherein die Schwächen des ersten iPad, so können die Konkurrenten gegenüber dem Unternehmen mit dem angebissenen Apfel schnell Rückstand aufholen.

iPad Tipp 10: Geben Sie dem iPad ein paar Jahre

Sie werden sehen, mit dem Ruf des neuen iPad ist es wie mit einem guten Wein. Oder besser gesagt: Wie mit den verschiedenen Generationen der iPods und iPhones. Nicht gleich mit dem ersten Gerät heißt es für alle mehr oder weniger Technikbegeisterten: „Das muss ich haben“. Auch die anderen Geräte hielten nach und nach Einzug und so wird auch das iPad möglicherweise erst in einigen Jahren für viele nicht mehr wegzudenken sein.

Teil 2 und Teil 3 der 100 Tipps zum iPad

Keine Kommentare

    Kommentar schreiben

    Bitte Sicherheitscode eingeben: