Best Practice Website: Gründerstadt Hamburg – Hilfe für Existenzgründer in der Hansestadt


Mit der Website gruenderstadt-hamburg.de stellen wir die erste Website eines Vereins in unserem Wettbewerb vor. Der Vorstandsvorsitzende Christian Droste hat die Seite für unsere Aktion “Best Practice Website” eingereicht.

Alle teilnehmenden Firmenhomepages stellen wir Schritt für Schritt in unserer Rubrik “Best Practice Website” vor.

Screenshot gruenderstadt-hamburg.de

Screenshot gruenderstadt-hamburg.de

Der Verein: Gründerstadt Hamburg ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Beratern und Freiberuflern aus der Hansestadt. Der Verein vermittelt einerseits Beratungsleistungen seiner Netzwerkpartner an Gründer und bietet andererseits auch selbst Seminare für Existenzgründer an. Die Themen, zu denen das Netzwerk berät, gehen von einem allgemeinen Gründercoaching über rechtliche oder finanzielle Fragen bis hin zum Marketing.

Die Initiative Gründerstadt Hamburg ist noch sehr jung, die Website wurde erst im September live geschaltet.

Die Website: gruenderstadt-hamburg.de hat drei Aspekte. Zum einen bietet die Site direkt Basis-Informationen für Existenzgründer. Dabei werden Themen wie Steuern, Finanzierung oder Recht behandelt. Der zweite Aspekt ist die Vermittlung der Leistungen der Netzwerkpartner und das Angebot der eigenen Seminare. Der dritte Aspekt sind Nachrichten und Neuigkeiten rund um das Thema Existenzgründung, die wie ein Blog aufgemacht auf der Startseite positioniert sind.

Pluspunkte: Die Startseite von gruenderstadt.de ist eine wirklich gelungene Mischung. Einerseits wird in einem kurzen einleitenden Text auf den ersten Blick die Frage beantwortet: „Worum geht es auf dieser Website?“ Andererseits werden dem Besucher auch gleich darunter aktuelle Informationen in Blogaufmachung präsentiert, die zeigen: Hier ist was los.

Die Navigation auf der Website vermittelt ebenso klar wie die einleitende Beschreibung, was der User erwarten kann. Die Navigationspunkte „Gründer-Infos“,  „Fördermittel“, „Leistungen“, „Netzwerk“ und „Kontakt“ geben klare Orientierung. Die Texte und Unternavigationen dahinter halten dann auch, was sie an Info versprechen.

Kritikpunkte: Der Website fehlt – vielleicht geschuldet ihrer Jugend – noch ein wenig die Persönlichkeit. Die Menschen und Kompetenzen hinter dem Netzwerk bekommen weder Gesicht noch Namen. Ein Manko, besonders, wenn es um Beratung geht.

Gerade bei der Beschreibung der Leistungen fehlt das Konkrete und Persönliche, wie es zum Beispiel eine Vorstellung der jeweiligen Experten im Netzwerk – am besten mit Bild – und ihrer Kernkompetenzen liefern könnte. Stattdessen bleiben die Leistungsbeschreibungen relativ vage und es wird nur jeweils auf das Kontaktformular verlinkt.

Kommentar schreiben

Bitte Sicherheitscode eingeben: