Der Google PageRank – Linktipps zu Strafen, Updates und Zukunftsprognosen


Er ist das wohl bestgehütete Geheimnis im Hause Google und ständiger Begleiter der SEO Gemeinde: der PageRank. Mythen und Mutmaßungen ranken sich seit jeher um den Algortihmus, der für Google die Bedeutung von Websites einschätzt. Täglich gibt es neue Gerüchte, immer öfter ist davon die Rede, der PageRank könnte von Google gänzlich abgeschafft werden. Wir haben im Folgenden Links zu Artikeln zusammengestellt, die sich aktuell mit dem Thema beschäftigen – zu Strafen, Trends, Updates und der ungewissen Zukunft des weltberühmten Algorithmus:

Die Zukunft des PageRank: Weniger Links, mehr Traffic?

http://www.website-marketing.ch/5987-pagerank-wohin-des-weges/

Was Google am PageRank ändern muss, damit er zeitgemäß und sinnvoll bleibt, schlägt website marketing-Blogger Yves Moret in diesem Artikel vor. Eine Abwertung des Kriteriums Verlinkung und eine Aufwertung von Traffic und Content sieht er als die Maßnahmen an, die dem PageRnk eine Zukunft sichern könnten.

Das jüngste PageRank Update und die PageRank Schwankungen in Blogs

http://www.tagseoblog.de/echt-google-pagerank-update-april-2010-gestartet

Drei Monate nach dem vorherigen Update hat Google Anfang April den PageRank der gelisteten Seiten zuletzt aktualisiert. Warum sich diese Updates insbesondere bei Blogs bemerkbar machen und wie dort die Dynamik von PageRank und Links funktioniert, erklärt der tagseoblog in diesem Artikel.

Für Statistik-Freunde: Ein Überblick über bisherige PageRank-Updates

http://www.seo-ranking-tools.de/pagerank-backlink-update-history.html

Der zweite Linktipp zum Thema PageRank Updates: Auf dieser Seite erhält der User einen Überblick über alle bisherigen Updates des PageRanks und der Backlinks – inklusive Berechnung des mutmaßlichen Zeitpunktes für das nächste Update. Ist es am 27. Juni wieder so weit?

Wozu PageRank, wenn es auch ohne geht?

http://seo-marketing-blog.de/goatix/pagerank-update-pr0-ferrari-fahren-verlosung/

Nicht mehr ganz taufrisch, aber zeitlos schön für alle PageRank-Skeptiker: In diesem Beitrag im seo marketing blog vollzieht der Autor nach, wie der Blog auf PageRank 0 abgewertet wurde – und trotzdem noch Top-Suchergebnisse erzielte. Ein Beweis für die mancherorts unterstellte zunehmende Bedeutungslosigkeit des PageRanks für das Suchmaschinenranking?

Sonderthema Twitter PageRank:

Auch Twitter Profilen wird ein PageRank zugewiesen, aber ist der wichtig? Dieser und anderen Fragen rund um den PageRank bei Twitter widmen sich die Artikel, die hinter den folgenden beiden Links zu finden sind:

Wie wichtig ist der PageRank von Twitter-Profilen?

http://googlewebmastercentral-de.blogspot.com/2010/04/spielt-der-pagerank-von-twitter.html

Google Mitarbeiter Matt Cutts erklärt im Video, welche Rolle der PageRank von Twitter-Profilen spielt. Quintessenz: Wer will, dass sein Twitter Profil auf der Suche nach ihm selbst oben in den Suchergebnissen erscheint, der sollte sich um den PageRank kümmern. Wer aber einfach nur dem ursprünglichen Zweck von Twitter folgt – Kommunikation – kann den PageRank seines Twitter Profils getrost vernachlässigen.

So stuft Google Tweets in ihrer Relevanz ein

http://www.technologyreview.com/web/24353/?a=f

Seit die Echtzeitsuche von Google auch Tweets listet, stellt sich nicht mehr nur die Frage nach dem PageRank der Profile der Twitterer, sondern auch nach der Bewertung der einzelnen Tweets. In diesem englischsprachigen Beitrag gibt Google Mitarbeiter Amit Singhal einen kleinen Einblick darin, wie die Suchmaschine Tweets listet. Ohne dabei natürlich – ganz in üblicher Google-Manier – zu viel zu verraten.

Abwertung in den Google Suchergebnissen: Drei Formen der Abstrafung

Die folgenden drei Links führen zu einer Artikelserie von seokratie.de, die sich mit Google Penalties auseinandersetzt. Auch wenn nur der Dritte sich explizit mit dem PageRank auseinandersetzt – interessant sind sie alle:

Content is King“ – auch, um einer Penalty zu entgehen!

http://www.seokratie.de/1179-google-penalties-teil-1-die-content-penalty/

Der erste Beitrag beschäftigt sich mit der Content Penalty, einer Abstrafung wegen – nach Google-Kriterien – schlechtem Inhalt. Spam oder doppelter Content sind hier die üblichen Verdächtigen. Der Artikel gibt hilfreiche Tipps, wie man frühzeitig erkennen kann, dass eine Verschlechterung der Seite in den Suchergebnissen droht und was Webseitenbetreiber tun können, wenn Google bereits abgestraft hat.

Verlinkung auf anderen Seiten – Vorsicht mit den Keywordtexten!
http://www.seokratie.de/1201-google-penalty-teil-2-die-anchortext-penalty/

Die zweite Penalty in dieser Serie ist die Anchortext Penalty, eine Strafe, die durch Verlinkung auf anderen Websites ausgelöst werden kann. Google hat ein Problem damit, wenn – vor allem neue – Websites mit dem immer gleichen oder ähnlichen Keyword verlinkt werden. In diesem Kontext spielen die bereits aufgebauten Zeit- und Trustfaktoren eine wichtige Rolle. Besitzt eine Website bereits viel „Trust“ bei Google oder existiert seit langer Zeit, so kann sie mehr mit Keywords in Linktexten arbeiten, ohne abgestraft zu werden. Neue Seiten müssen damit vorsichtig sein. Wie hier eine Verlinkung aussehen sollte erklärt der Artikel ebenso gut wie das komplexe Thema an sich.

PageRank Penalty – wenn Google Linkverkäufern auf die Schliche kommt…

http://www.seokratie.de/1209-google-penalty-teil-3-pagerank-penalties/

Im letzten Beitrag der Reihe geht es um die PageRank Penalty, also die Abstufung des PageRanks einer Seite. Diese hat für gewöhnlich mit den Links der Website zu tun – und zwar sowohl mit eingehenden als auch mit ausgehenden. Im Beitrag wird erklärt, was zur Abstufung führt, wie man sie vermeiden kann und – wieder sehr hilfreich – was zu tun ist, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

… und noch eine schöne Zusammenfassung über die möglichen Gründe für eine Google Penalty:

http://www.webhelps.de/blog/2010/01/12/abstrafung-bzw-penalty-durch-google-die haufigsten-grunde/

1 Kommentar

  1. Victor sagt:

    Da ich seitens Google zur Zeit eine PR Penalty erleide und nicht an Traffic-Verlust, hilft mir auf jedem Fall die Zusammensetzung dieser hilfreichen Tipps und in diesem Blog Post sicher weiter. Danke an den Verfasser!

Kommentar schreiben

Bitte Sicherheitscode eingeben: