Marketingtrend 2012: Crossmedia Marketing


Marketingtrend 2012: Crossmedia Marketing

Crossmedia Marketing verwendet viele Kanäle - © olly - Fotolia.com

Nachdem 2011 das Jahr des Social Media-Marketings war, wird dieser Trend für 2012 erneuert bzw. erweitert: Crossmedia Marketing lautet der Marketingtrend für 2012.

Ob Shoppen oder Kommunikation – heutzutage nutzt niemand mehr nur einen Kanal, und dementsprechend muss sich auch das Marketing anpassen. Dabei handelt es sich vor allem um die Erweiterung der Kommunikationsmaßnahmen: Marketing über Print, TV oder Radio wird ausgeweitet und durch die Möglichkeiten des Internets ergänzt, also eine Vernetzung von Online- und Offline-Marketing.

 

Crossmedia Marketing verwendet viele Kanäle

Crossmedia Marketing besteht aus der Vernetzung der verschiedenen Kanäle, zwischen denen die Konsumenten hin und her springen. Gerade diese Konsumenten gilt es zu erreichen und im besten Fall von einem Kanal gezielt in den nächsten Kanal weiterzuleiten. Kampagnen des Crossmedia Marketings sollten dementsprechend diese Kunden auf allen Ebenen erreichen und die verschiedenen Medienkanäle optimal nutzen. Dreh- und Angelpunkt der Crossmedia-Kampagne sollte aber ein Kanal, meistens die eigene Webseite sein.

Der Vorteil dabei ist, dass die Kunden den Kanal, auf dem sie sich mit dem Produkt oder der Dienstleistung beschäftigen wollen selber auswählen können. Deshalb sollten in  es in Marketingkampagnen vor allem leicht gemacht werden, diese zu erkennen, zu nutzen und natürlich auch selbst weiter zu verbreiten.

Optimal eingesetztes Crossmedia Marketing muss die Kanäle aber auch auf verschiedenen Ebenen verbinden: Inhaltlich, zeitlich, thematisch und gestalterisch.

 

Marketing zum richtigen Zeitpunkt

Praktisch kann das eine Printwerbung sein, die mit Radiowerbung verbunden ist und dann auf die eigenen Webseite, bzw. die Social Media weiterleitet, auf denen die Kunden sich interaktiv einbringen können- was wiederum Kundenbildung zur Folge hat. Aber auch Kunden einer Printkampagne kann man z.B. durch QR Codes auf die Webseite, z.B. durch ein Gewinnspiel, leiten. Auch erreicht man mit Crossmedia Marketing leichter geeignete (und auch neue) Zielgruppen und potentielle Kunden.

Aber der größte Vorteil des Crossmedia Marketing ist, dass man sich dem Kunden nicht aufdrängt und sogar im Gegenteil von den Kunden aufgesucht wird. Wenn Crossmedia Marketing sinnvoll eingesetzt wird, dann verwendet es zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Informationen, die den Nutzer nicht stören. Aber auch die Möglichkeiten der Analyse, um den Erfolg der eingesetzten Maßnahmen zu messen, ist mit Crossmedia Marketing gegeben und damit ein großes Plus.

___

Der Marketingshop-Blog bedankt sich für diesen Gastbeitrag bei Eva Mattern, Content Editor bei Springest, der neuen unabhängigen Online-Plattform zum Vergleich von Fort- und Weiterbildungen.

Kommentar schreiben

Bitte Sicherheitscode eingeben: