Multimediale Strategien zur Leadgenerierung – von Co-Registrierung bis zum Video-Gewinnspiel


Qualitativ hochwertige Leads zu generieren ist eine fundamentale Aufgabe zur Neukundengewinnung – und eine der schwierigsten. Natürlich lassen sich online wie offline Adressdaten potenzieller Interessenten zielgruppengenau erwerben. Je nach Produkt wird ein Unternehmen damit große Erfolge bei der Neukundengewinnung erzielen können. Dennoch hat diese Methode einen Haken: Es sind nicht wirklich eigene Leads, die hier zur Neukundengewinnung eingesetzt werden, das tatsächliche Interesse der Adressaten ist über allgemein generierte hochwertige Daten zwar anzunehmen, aber nicht so gesichert, wie wenn ein Verbraucher sich bewusst bei einem bestimmten Unternehmen für den Newsletter registriert oder Informationen angefordert hat. Um genau dies zu erreichen, bietet das Internet – oft im Zusammenspiel mit offline – eine Reihe von Möglichkeiten zur Leadgenerierung

Co-Registrierung zur Leadgenerierung

Das Prinzip: Die Idee der Co-Registrierung ist, dass ein Interessent im Internet oder bei einem Kauf/einer Anmeldung in der Offline Welt zugleich auf ein weiteres – im Idealfall ergänzendes – Produkt hingewiesen wird und sich mit dem Erhalt weiterer Informationen oder eines Angebotes dazu einverstanden erklären kann. Dies geschieht dann meist über ein Kästchen, das sich ganz einfach ankreuzen lässt. Der Anbieter des ergänzenden Produktes bekommt damit die Einwilligung des Kunden, dessen Daten für Produktinformationen zu nutzen.

Die Ansprache der Zielgruppe: Im Grunde kann jede Zielgruppe mit dieser Methode der Leadgenerierung angesprochen werden. Knackpunkt ist die Auswahl des richtigen Partners. Diese kann über ohnehin bestehende Geschäftsbeziehungen zu geeigneten Unternehmen oder aber über spezialisierte Dienstleister erfolgen.

Vorteil: Auch wenn vielleicht nur relativ wenige Kunden des Partnerunternehmens einwilligen, Informationen über das ergänzende Produkt zu erhalten, so kann man sich eines hohen Grades an Interesse für das Produkt sicher sein. Die Auswahl des richtigen Partnerproduktes ist hier, wie bereits erwähnt, das A und O.

Co-Sponsoring und Gewinnspiele zur Leadgenerierung

Das Prinzip: Sponsoring ist seit vielen Jahren als erfolgreiche Marketingmethode etabliert. Doch meist können sich nur große oder ganz lokal ausgerichtete Unternehmen ein wirklich effektives  Sponsoring leisten. Zudem ist das klassische Sponsoring eine im wesentlichen imagefördernde Maßnahme und kaum für die direkte Leadgenerierung geeignet. Das Co-Sponsoring von Gewinnspielen überwindet diese beiden Hürden und macht Sponsoring für Unternehmen jeder Größe als Mittel zur Leadgenerierung interessant. Die Idee ist, dass ein Unternehmen online oder offline als Mit-Sponsor eines Gewinnspiels auftritt. Die Teilnehmerdaten, die über das Gewinnspiel generiert werden, können von den sponsernden Unternehmen je nach Zielgruppe genutzt werden.

Die Ansprache der Zielgruppe: Setzt man diese Methode zur Leadgenerierung online ein, sollte die Zielgruppe natürlich internetaffin sein. Das entscheidende ist online wie offline die richtige Platzierung des Gewinnspiels: Das Internetportal, die Zeitung oder das Event, über die das Gewinnspiel durchgeführt wird, müssen so ausgewählt werden, dass sich die gewünschte Zielgruppe dort auch wirklich aufhält.

Vorteil: Die Kosten für ein Gewinnspiel werden unter mehreren Sponsoren aufgeteilt und halten sich dementsprechend in Grenzen. Professionelle Anbieter von Co-Sponsoring führen die passenden Sponsoren zusammen und platzieren das jeweilige Gewinnspiel an der geeigneten Stelle.

Tipp: Besonders hohe Aufmerksamkeit erzielen Video-Gewinnspiele. Ein kurzer, unterhaltsamer Film mit einem Rätsel darin unterhält und wird von vielen Usern gerne weiterverbreitet.

Umfragen zur Leadgenerierung

Das Prinzip: Die meisten Menschen teilen ihre eigene Meinung gerne mit, wenn sie danach gefragt werden. Umfragen fördern ein Gefühl des verstanden-Werdens und wichtig-Seins. Dieser Umstand lässt sich ebenfalls zur Leadgenerierung nutzen. An einer kurzen Umfrage auf der eigenen Website, im heimischen Laden oder auf der Messe werden sich viele Menschen gerne beteiligen. Um damit Leadgenerierung zu betrieben ist es nun allerdings erforderlich, auch Daten abzufragen. Hier können eine kleine Verlosung oder ein der Umfrage angeschlossenes Gewinnspiel als Argument für die Datenabfrage helfen.

Die Ansprache der Zielgruppe: Eine Umfrage nur auf der Unternehmenswebsite zu platzieren und dann auf eine erfolgreiche Leadgenerierung zu warten, wird nicht reichen. Damit würden ja nur diejenigen erreicht, die ohnehin schon den Weg auf die Unternehmenswebsite gefunden haben. Echte neue Leads und Interessenten lassen sich vor allem dann finden, wenn man die Umfrage über Wege der Online-PR und des Social Media Marketings bekannt macht. Das wichtigste dabei ist die richtige Frage: Sie sollte provozierend sein, polarisierend oder „skandalträchtig“ – kurz: Sie soll zum Antworten reizen. So eine Umfrage über die der Zielgruppe entsprechenden Kanäle im Internet gestreut kann schnell zum Klick- bzw. Leadbringer werden.

Vorteil: Umfragen lassen sich mithilfe geeigneter Umfrage-Tools problemlos auf der Unternehmenswebsite oder dem Blog einbauen und immer wieder aktualisieren.

Downloadcontent zur Leadgenerierung

Das Prinzip: Gratis, kostenlos, kostenfrei. Das sind die Zauberworte, die Downloadcontent zur Leadgenerierung interessant machen. Die Idee ist, kostenlos qualitativ hochwertige Anleitungen, Checklisten, Videos oder Podcasts auf der eigenen Internetseite zur Verfügung zu stellen. Einzige Bedingung für den User: Die Registrierung mit Angabe der Emailadresse. Die Leadgenerierung erfolgt hierbei also im Austausch mit dem inhaltlichen Mehrwert, den das Unternehmen bietet. Wie der aussehen kann, ist natürlich je nach Unternehmen höchst unterschiedlich und kann vom Spaß-Video bis zur wissenschaftlichen Studie reichen.

Die Ansprache der Zielgruppe: Hier gilt ähnliches wie für die Umfragen: Der Download muss beworben werden, damit er effektiv zur Leadgenerierung beiträgt. In diesem Fall lohnt sich vielleicht sogar die Schaltung von Anzeigen auf Internetportalen, in Suchmaschinen, Newslettern oder an geeigneten Stellen offline, um möglichst viele Nutzer auf den Mehrwert aufmerksam zu machen.

Vorteil: Wer sich zum Download entschließt und seine Email-Adresse dafür „hergibt“ erhält einen echten Mehrwert. Ist der Downloadcontent gut – und das sollte er immer sein – so ist mit dieser Methode zur Leadgenerierung auch gleichzeitig noch ein Image-Gewinn verbunden.

Wichtig: Bei all diesen Methoden zur Leadgenerierung müssen natürlich ein double Opt-In des Interessenten und dessen Einverständnis zum Erhalt von Produktinformationen abgefragt werden.

Weitere Ideen und diverse Angebote zur Leadgenerierung finden Sie unter marketingshop.de/neukunden.html

Keine Kommentare

    Kommentar schreiben

    Bitte Sicherheitscode eingeben: