PR in der Tourismusbranche – Interview mit Katja Hasselkus


Katja Hasselkus, Inhaberin von Hasselkus WeberBenAmmar PR

Um mit dem eigenen Unternehmen in der Öffentlichkeit auf Interesse zu stoßen, muss man von dieser erst einmal wahrgenommen werden. Nur wer bekannt ist, hat auch die Chance, Kunden zu generieren und Erfolge einzufahren. An diesem Punkt setzt die PR-Arbeit an.
PR (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) sorgt durch gezielte Kommunikation für die notwendige Präsenz in der Wahrnehmung der potenziellen Kundenmasse und schafft damit die Basis für Erfolg.
Wir sprachen mit PR-Expertin Katja Hasselkus, die zusammen mit ihrer Geschäftspartnerin Annette Weber-Ben Ammar eine PR-Agentur (Hasselkus WeberBenAmmar PR) mit Spezialisierung im Luxussegment der Touristik führt, über Aufgaben und Ziele der PR-Arbeit.

marketingshop.de: Frau Hasselkus, zum Einstieg: Wie lautet die korrekte Definition von Public Relations (PR) bzw. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit?

Katja Hasselkus: Es gibt zahlreiche Definitionsansätze für die PR. Auf unserer Website haben wir den aus unserer Sicht wichtigsten Aspekt mit einem Zitat von Henry Ford belegt: „Enten legen ihre Eier in aller Stille, Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier!“

Diese Aussage trifft es auf den Punkt: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (PR) zielt darauf ab, durch gezielte Kommunikation mehr Präsenz in den Medien zu erreichen. Diese Präsenz führt zu höheren Umsatzzahlen und zu einem positiven Image.

marketingshop.de: Ihre Kunden sind Hotels und Resorts im Luxussegment der Touristik. Worin sehen Sie die wichtigsten Ziele Ihrer täglichen PR-Arbeit und welche Maßnahmen wenden Sie an, um diese zu erreichen?

Katja Hasselkus: Mit unserer Arbeit möchten wir den Bekanntheitsgrad unserer Kunden erhöhen, ggf. neue Zielgruppen ansprechen und auch am Aufbau, der Verbesserung oder Änderung des Images arbeiten. So unterstützen wir unsere Kunden dabei, Buchungs- bzw. Umsatzzahlen zu steigern und neue Kunden zu gewinnen.

Um diese Ziele zu erreichen, bedienen wir uns in erster Linie klassischer PR-Instrumente, natürlich abgestimmt auf Medien, die den Zielgruppen unserer Kunden entsprechen. Hierzu gehört als Basis ein maßgeschneidertes Konzept, in dem wir genau definieren, in welche Richtung die PR gehen soll, d.h. welche Themen- bzw. Mediengebiete der jeweilige Kunde aufgrund seines Produktes bedienen kann, welche Themen für welche Journalisten relevant sind etc.

In der Folge erstellen wir als Grundlage jeglicher PR eine repräsentative Pressemappe mit Basisinformationen und Fact Sheets. In Kontakt mit den Medien treten wir auf verschiedenste Weise. Breite Aussendungen von Pressemitteilungen an selektierte Verteiler spielen dabei eine genauso wichtige Rolle wie ausgewählte pro-aktive Kontakte. Hier kommt es darauf an, unsere Kunden je nach Medium aus den verschiedensten Blickwinkeln thematisch zu beleuchten und die „Message“ journalistengerecht aufzubereiten.

Gleiches gilt bei der professionellen Bearbeitung von Anfragen. In einem so auf professionelle Beziehungen zu Medien bauenden Arbeitsumfeld gilt es, laufend persönliche Kontakte aufzubauen und zu pflegen. So laden wir im Auftrag unserer Kunden gezielt zu Presseveranstaltungen und –konferenzen ein oder besuchen Journalisten direkt in ihren Redaktionen. Die Top-Medienstädte sind in Deutschland Hamburg und München, in der Schweiz Zürich sowie in Österreich Wien. Wir vermitteln Interviews mit medienrelevanten Persönlichkeiten wie beispielsweise auf der für die Touristik so bedeutsamen Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind Pressereisen – sowohl für Gruppen als auch auf individueller Basis. Grundidee ist, dass man besser über ein Produkt berichten kann, wenn man es selbst schon gesehen bzw. erlebt hat. So vermitteln wir regelmäßig Journalisten in unsere Resorts – auch in Kooperation mit Fluggesellschaften. In Zeiten knapper Budgets gewinnen auch Barteragreements mit Verlagshäusern eine immer höhere Bedeutung.

Über die klassische PR hinaus bedienen wir auch die Nachfrage der Kunden nach Marketing-Allianzen mit exakter Ausrichtung auf eine anspruchsvolle Zielgruppe. So gehört die Teilnahme an hochkarätigen Events wie zum Beispiel Charity-Galas und Sportbällen für uns zum Tagesgeschäft. Hierzu trägt nicht zuletzt unser fundiertes Netzwerk zu Unternehmen aus den Bereichen Konsum, Lifestyle, Events und Kongresse bei.

Reports und Presseauswertungen sind wiederum wichtige Instrumente, um den Erfolg der PR-Arbeit zu dokumentieren und den Kunden ihren Return on Investment zu vermitteln.

marketingshop.de: Uns interessiert besonders der Bereich Online-PR: Welche Online-Tools nutzen Sie in Ihrem Tagesgeschäft hauptsächlich?

Katja Hasselkus: Wir streuen unsere Pressemitteilungen breit über zahlreiche PR-Portale, die oftmals mit weiteren Online-Plattformen oder beispielsweise Twitter verknüpft sind. Diese Mechanismen nutzen wir gezielt, um eine breite Abdeckung zu erreichen. Darüber hinaus haben wir einen umfangreichen Verteiler mit Online-Medien, die wir regelmäßig mit unseren Informationen bedienen. Alle Pressemitteilungen stehen auf unserer Website zum Download zur Verfügung. Wir haben auch einen Twitter-Account, über den wir die News unserer Kunden verbreiten. Wir werden auch gezielt eine eigene Facebook-Page nutzen, um die Neuigkeiten unserer Kunden im Netz publik zu machen. Facebook-Profile verschiedener Kunden, die wir für das Posten von Mitteilungen nutzen, sind bereits erstellt.

marketingshop.de: Auch das Image Ihrer eigenen Agentur muss gepflegt werden und Kunden anlocken: Auf welche Marketing- bzw. Reputations-Maßnahmen setzen Sie besonders, um Ihr eigenes Unternehmen zu bewerben?

Katja Hasselkus: Wir präsentieren uns beispielsweise auf großen Hotelkongressen in Bonn und Berlin – in Berlin mit einem Stand, in Bonn sogar mit der Moderation der Veranstaltung. Außerdem sind wir Teil eines großen Netzwerkes an hochkarätigen Partnern, die in ihrer Ausrichtung auch gut zu unseren Kunden passen und für Marketingkooperationen bereitstehen. So sind wir beispielsweise offizieller Partner im Bentley Owners Club. Wann immer wir ein neues „Mandat“ übernehmen, verfassen wir eine Eigen-PR-Mitteilung und verteilen Sie an entsprechende Medien. Außerdem sind wir Mitglied im VDRJ, der Vereinigung deutscher Reisejournalisten.

marketingshop.de: Gute PR-Arbeit sorgt für ein dauerhaftes Image und schafft Vertrauen. Warum ist dies häufig (oder grundsätzlich?) effektiver als diverse Werbe- und Marketingstrategien?

Katja Hasselkus: Ein wichtiger Punkt ist, dass Medien unabhängig sind. Damit sind sie glaubwürdig, schaffen Vertrauen und nehmen somit Einfluss auf die öffentliche Meinung. Dadurch lässt sich ein Produkt, eine Marke oder gar ein Unternehmensimage durch PR um ein Vielfaches einfacher lancieren als dies mit Werbung oder Merchandising der Fall wäre. Eine gute PR zielt darauf ab, ein vielfältigeres Themenspektrum und somit eine breitere Palette an Medien abzudecken als eine Marketingstrategie. Hinzu kommt, dass Inhalte kostenlos platziert werden können, wenn sie journalistengerecht aufbereitet sind bzw. genug Substanz und Hintergrundinformationen für eine redaktionelle Darstellung liefern.

Getreu dem Motto „steter Tropfen höhlt den Stein“ führt professionelle Pressearbeit zu einer verstärkten Wahrnehmung unter den Journalisten. Und sind sie einmal positiv „alert“, haben wir sie als zeitlose „Multiplikatoren“ für uns bzw. unsere Kunden gewinnen können. Werbestrategien hingegen sind zeitlich begrenzt und zielen rein auf die Beeinflussung der Kaufentscheidung ab.

Wir danken Frau Hasselkus sehr herzlich für das Interview!

Keine Kommentare

    Kommentar schreiben

    Bitte Sicherheitscode eingeben: