Tipp-Liste: So testen Sie die Betreffzeilen Ihrer E-Mails


Die Betreffzeile ist im E-Mail Marketing immer Chance und Herausforderung zugleich. Ist der Betreff gelungen, wird der Empfänger mit erhöhter Wahrscheinlichkeit die E-Mail öffnen. Ob eine Betreffzeile erfolgreich ist oder nicht, lässt sich durch entsprechendes Testen feststellen.

Mit unserer Tipp-Liste „E-Mail Marketing: Gelungene Betreffzeile = hohe Öffnungsrate“ zeigten wir bereits, was für eine effektive Betreffzeile wichtig ist.

Jetzt aber geht es darum, wie man beim Testen der Betreffzeilen vorgehen sollte, um herauszufinden, welche Varianten am erfolgreichsten sind und sich am besten eignen. Die Agentur Epsilon, ein führender Anbieter von E-Mail Kommunikationslösungen, veröffentlichte zu diesem Thema den Ratgeber „Elf Schritte zum Betreffzeilen-Testen“. Wir haben einige Vorab-Tipps zusammengefasst:

Tipps, wie Sie die Betreffzeilen Ihrer E-Mails testen

1. Nehmen Sie sich Zeit: Da Auswertung und Überprüfung den Erfolg einer E-Mail-Kampagne maßgeblich beeinflussen, ist es wichtig, nicht übereilt vorzugehen. Planen Sie stattdessen für das Testen von Betreffzeilen ausreichend Zeit ein.
Bei hoher Newsletter-Frequenz besser nur jede zweite oder dritte Mail testen, dafür aber auf Genauigkeit achten.

2. Testen Sie nicht alles auf einmal: Konzentrieren Sie sich lieber auf ein Kriterium, beispielsweise „Thema“ oder „Länge“. Testen Sie davon dann leicht unterschiedliche Varianten. Wichtig: Die Unterschiede der Betreffzeilen sollten nicht zu gravierend sein, denn dies würde es erschweren, entsprechende Rückschlüsse zu ziehen.

3. Beachten Sie den Zeitpunkt: Testen Sie alle Versionen zur gleichen Zeit und über die selbe IP-Adresse. Wählen Sie dafür den Zeitpunkt, zu dem der Newsletter versendet werden soll.

4. Dokumentieren Sie Testergebnisse: Eine sorgfältige Dokumentation hilft, die Ergebnisse auch für zukünftige Projekte zu nutzen. Halten Sie fest, welche Betreffzeilen Sie getestet haben, den Zeitpunkt der Tests sowie die Erfolgskennzahlen. Setzen Sie diese auch bei kommenden Tests ein.

5. Bleiben Sie flexibel: Was einmal als Ergebnis herauskommt, muss sich nicht beim nächsten Mal wiederholen. Das heißt: Stellt sich eine Betreffzeile bei einem Test als erfolgreich heraus, kann sie einige Zeit später vielleicht schon als nicht erfolgreich getestet werden. Testen Sie deshalb in regelmäßigen Abständen, so verpassen Sie keine gravierenden Veränderungen und können zeitnah reagieren.

Wer weitere Tipps lesen möchte, kann den kompletten Ratgeber „Elf Schritte zum Betreffzeilen-Testen“ inklusive Praxisbeispiele downloaden.

Keine Kommentare

    Kommentar schreiben

    Bitte Sicherheitscode eingeben: